Was taugt die nach eigener grösste Kontaktagentur für den Seitensprung in der Praxis?Seit 1998 behauptet sich die reinrassige Seitensprung-Agentur „Meet2Cheat“ aus dem beschaulichen Schwäbisch Gmünd erfolgreich am Markt.

Ganz klar also ein Kandidat für unsere Testserie „Seitensprung-Agenturen im Internet“ für die wir uns Meet2Cheat aus der Sicht eines potentiellen Kunden mal genauer angesehen haben.
Für die Ungeduldigen auf hier schon mal ein kurzes Fazit vorweg:

Meet2Cheat hält was es verspricht.
Trotz einiger kleiner Kritikpunkte im Bereich Diskretion kann man Meet2Cheat für die Suche nach einem Seitensprung durchaus empfehlen. Unser FAKE-Test wurde mit Bravour bestanden, für Frauen ist das Angebot trotzdem kostenlos – Eigens entwickelte Anti-Fake Mechanismen funktionieren hier anscheinend hervorragend.
Männer müssen für den Kontakt zu Frauen eine preislich im Mittelfeld gelegene Premium-Mitgliedschaft lösen. Im Laufe unserer Testmitgliedschaft wurden zuerst 25 Kontaktvorschläge unterbreitet, dann kamen fast täglich Neue hinzu. Auf unsere Anschreiben wurde vergleichsweise gut reagiert, es gilt auch hier, dass der Ton die Musik macht.

Meet2Cheat ist ein reinrassiger Seitensprung-Anbieter mit viel Erfahrung. Für Menschen auf der Suche nach Abwechslung im Liebes-Alltag ist Meet2Cheat eine durchaus lohnenswerte Adresse im Internet – Singles auf der Suche nach einem lockeren Sex-Abenteuer schauen sich besser bei anderen Anbietern um, bei Meet2Cheat suchen hauptsächlich gebundene Mitglieder nach sexueller Abwechslung.

Wir meinen: Empfehlenswert für die Seitensprung-Suche!

Direktlink zum Anbieter: Meet2Cheat »

Der erste Eindruck und die Anmeldung

In verführerischen Rot mit einem verspielt romantischem Paar als Blickfänger präsentiert sich Meet2Cheat relativ übersichtlich und nüchtern. Klar wird kommuniziert, worum es geht: Erfolgreich und schnell Seitensprünge zu vermitteln! Ein Testsieger-Siegel soll den Anspruch auf besondere Qualität unterstreichen und Vertrauen beim Kunden schaffen – Leider gehört der Anbieter der den Testsieg verkündet, zum eigenen Unternehmenspool. Ein klassisches Eigentor durch Eigenlob also. So etwas macht zunächst etwas Misstrauisch…

Aber trotzdem: Wie schlägt sich Meet2Cheat in der Praxis?

Bei der Anmeldung werden die Basisangaben sehr neutral abgefragt: Zuerst werden die Angaben zum gewünschten Seitensprung-Partner abgefragt, danach wird das eigene Profil auf die selbe einfache und pragmatische Art erstellt. Das geht schnell, nur leider bleiben dabei eigene Profiltexte auf der Strecke. Das sorgt für Demokratie unter den Profilen: Menschen die eher Probleme mit der Erstellung von Profiltexten haben, sollten sich Meet2Cheat daher besonders gut ansehen – Dort gibt es diese Art der Selbstdarstellung nicht und so hat man dort bessere Chancen auf Kontakt!

Die eigenen sexuellen Vorlieben schliesslich können aus 20 möglichen Vorgaben ausgewählt werden. Es empfiehlt sich, zunächst relativ lockere Vorgaben zu machen und dann, wenn es zu viele Kontaktvorschläge werden, die Vorlieben weiter einzugrenzen.

Die Anmeldung und der gesamte Datenverkehr mit Meet2Cheat findet über verschlüsselte Verbindungen statt – Das ist sicher und schafft Vertrauen.

Alles in allem geht die Anmeldung schnell in weniger als 10 Minuten über die Bühne, für Frauen ist alles kostenlos – Männer dürfen kostenlos rein schnuppern und sich die Kontaktvorschläge rudimentär anschauen, die Profilfotos werden Basismitgliedern, wie bei vielen anderen Anbietern, unscharf dargestellt. Um mit einem Kontaktvorschlag in Kontakt treten zu können ist für Männer eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft notwendig.

Meet2Cheat: Pro und Contra.

Schnell und übersichtlich finden Sie in der folgenden Liste das, was uns gut, weniger gut und gar nicht gefallen hat.

Das spricht für Meet2Cheat als Seitensprung-Agentur:

+ Anmeldung über SSL-geschützte Verbindung.
+ Kostenlose Basismitgliedschaft für Männer
+ Faire AGB
+ Guter Schutz gegen FAKE-Profile.
+ Deutsches Unternehmen mit Sitz in der BRD
+ Recht grosse Mitgliederkartei.
+ 15 Jahre erfolgreich am Markt tätig – Ältestes Angebot mit viel Erfahrung.
+ Vielfach in Frauenmagazinen erwähnt.
+ Sehr einfache Kündigung per Mausklick im Mitgliederbereich.
+ Schritt für Schritt Assistent für das erfolgreiche Seitensprung-Profil.
+ Tipps für Neulinge.
+ Ausreichend viele Kontaktvorschläge.
+ Angaben zur Aktivität der Mitglieder.

Das fanden wir erwähnenswert:

+/- Für Frauen kostenlos.
+/- Sehr einfacher Aufbau der Seite, sehr leicht zu bedienen.
+/- Preislich im Mittelfeld.
+/- Premium-Mitgliedschaften verlängern sich automatisch.
+/- Kundenservice kann nur über die Webseite kontaktiert werden.

Das fanden wir bei Meet2Cheat weniger gut gelöst:

– Wenig Möglichkeit zur individuellen Gestaltung des Profils.
– Kontaktaufnahme ist nur mit einer Premium-Mitgliedschaft möglich.
– Eigene E-Mailadresse kann über Passwort-Vergessen Funktion verifiziert werden.
– E-Mails von Meet2Cheat sind teilweise verfänglich, z.B. wöchentliche „Seitensprung-Statistik“ im Betreff.

Meet2Cheat.de im FAKE-Test.

Obwohl die Mitgliedschaft bei Meet2Cheat für Frauen voll umfänglich kostenlos ist und wir doch von einer Anzahl gewerblicher Fake-Profile ausgegangen sind, wurden wir sehr positiv überrascht!
Wir wurden im Laufe unserer Mitgliedschaft nicht von sogenannten „IKM-Schreiberinnen“ oder Osteuropa-Fakes angeschrieben. Das mag damit zusammenhängen, dass bei Meet2Cheat eine sehr restriktive Vorschrift im Umgang mit „gewerblichen Profilen“ in den AGB festgehalten ist: Wer bei Meet2Cheat als FakerIn erwischt wird, zahlt einen hohen Schadensersatz! Das scheint zu wirken, denn weder unser „Google-Images“-Fake Test noch unser Bauchgefühl ergab eine nennenswerte Anzahl unwahrer Profile. Das hat der Betreiber von Meet2Cheat gut umgesetzt.

Meet2Cheat – Unsere Kritik.

Als potentieller Seitenspringer ist man doch sehr auf Diskretion bedacht. Dass wird bei Meet2Cheat in manchen Bereichen gut, in anderen hingegen nicht ganz so gut umgesetzt.
Das der gesamte Datenverkehr mit Meet2Cheat über eine verschlüsselte Verbindung läuft ist sehr positiv anzumerken. Auch das der Profilname aus einer anonymen Buchstaben- und Zahlenkombination besteht ist sehr gut – Viele User wählen gerne Namen unter denen sie schon woanders angemeldet sind und eröffnen so Recherchemöglichkeiten. Bei Meet2Cheat geht das nicht! Die Abrechnung auf dem Kontoauszug für eine Premium-Mitgliedschaft lösst ebenfalls keine direkten Rückschlüsse auf Meet2Cheat zu, so dass man sich dafür durchaus etwas einfallen lassen kann.

Leider gibt es aber auch Bereiche in denen uns Meet2Cheat nicht so gefällt.
Warum man einmal pro Woche eine mit „Deine Seitensprung-Statistik“ überschriebene Mail von Meet2Cheat erhalten muss, erschliesst sich uns nicht. Und dass man über die Funktion „Passwort vergessen“ überprüfen kann, ob eine E-Mailadresse in der Mitgliederkartei von Meet2Cheat registriert ist finden wir auch nicht so toll. Und schliesslich: Warum sich der Anbieter

Eine anonyme, neue und nur Ihnen bekannte E-Mailadresse bei einem Free-Mail Anbieter ist daher vor einer Registrierung bei Meet2Cheat Pflicht!

Meet2Cheat: Kosten und Preise.

Die Kosten für eine Meet2Cheat Premium Mitgliedschaft bewegen sich im Mittelfeld der von uns getesteten Seitensprung-Börsen.
Wir empfinden das Preis-Leistungsverhältnis als angemessen, es wird geboten was angekündigt wird. Meet2Cheat ist also durchaus PreisWert.

Die Preise für Premium-Mitgliedschaften:

3 Monate Mitgliedschaft kosten 24,90 Euro pro Monat.
6 Monate Mitgliedschaft kosten 19,90 Euro pro Monat.
12 Monate Mitgliedschaft kosten 14,90 Euro pro Monat.

Beachten Sie, dass die Premium-Mitgliedschaften automatisch verlängert werden, wenn Sie nicht mindestens 14 Tage vor Ablauf des Vertrages kündigen.
Die Kündigung geht allerdings sehr einfach und online im Kundenbereich unter dem Punkt „Mein Profil“.

Meet2Cheat – Das Fazit.

Auf der Suche nach einem Seitensprung ist Meet2Cheat mehr als nur einen Mausklick wert!
Zumal die Basismitgliedschaft auch für Männer kostenlos möglich ist und man so völlig unverbindlich rein schnuppern kann und man erst, wenn man wirklich einen Kontakt aufbauen möchte auch eine Premium-Mitgliedschaft eingehen muss.

Die Profilgestaltung ist sehr einfach gehalten und man erhält auch als Mann ausreichend ernstzunehmende Kontaktvorschläge, die bei vernünftigem Anschreiben vielfach auch beantwortet werden und zu einem Treffen führen können!

Wenn Sie auf der Suche nach einem Seitensprung sind, können Sie Meet2Cheat bedenkenlos ausprobieren – Verwenden Sie aber auf jeden Fall eine anonyme E-Mailadresse!

Probieren Sie Meet2Cheat doch einfach unverbindlich aus!
Hier geht es zu Meet2Cheat: Meet2Cheat »

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben